Deutscher Tennisverein Hameln



Platz- und Spielordnung im Deutschen Tennisverein Hameln e. V.

  1. Die Platz- und Spielordnung soll allen Mitgliedern und Gästen des DTH eine geregelte Benutzung der Platzanlage gewährleisten. Für den geregelten Ablauf des gesamten Spielbetriebes sind der Vorstand und die Mitglieder des Sportausschusses zuständig. Deren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.
  2. Spielberechtigt sind Mitglieder, die im Besitz eines gültigen „Namensschildes“ für die laufende Saison sind. Nach Beendigung der Saison sind die Namensschilder im Aufbewahrungskasten im Klubhaus abzugeben, damit der Schatzmeister für die nächste Saison erkennt, dass das Namensschild noch vorhanden und unversehrt ist.
  3. Gastspieler müssen vor Spielbeginn ein Gastschild beim Klubwirt erwerben und dieses nach Spielende dort wieder abgeben. Die Gastgebühren belaufen sich auf 20 € pro Stunde und Platz, im Doppel/Mixed somit auf 5 € pro Gast und im Einzel auf 10 € pro Gast. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr zahlen nur 50 % der Gastgebühren. Gäste aus dem Landkreis Hameln-Pymont dürfen pro Jahr max. nur 3 x auf der Anlage als Gäste spielen, bei weiterem Bedarf müssen sie aktives Mitglied im DTH werden. Bei Eingang des Jahresbeitrages können gezahlte Gastgebühren erstattet werden.
  4. Die Spieler sind aufgefordert, die Tennisplätze nur in Tenniskleidung und mit geeigneten Tennisschuhen zu benutzen. Zum Beginn der Tennissaison sind zur Schonung der Tennisplätze  nur Hallenschuhe oder bereits abgenutzte Außenschuhe zu verwenden.
  5. Tennisplätze, die wegen Renovierung gesperrt sind, dürfen bis zu deren Freigabe nicht genutzt werden. Ferner ist die Nutzung der Plätze bei starken Regenfällen und bei vorhandenen Regenpfützen auf den Plätzen untersagt. Durch Trainings- und Turnierbetrieb reservierte Plätze werden durch Anzeige auf der Zeittafel bekannt gegeben.
  6. Die Belegung eines Platzes für maximal eine Stunde zu der gewünschten Zeit erfolgt durch Anbringen des eigenen Namensschildes oder / und des Gastschildes an der Zeittafel. Zum Zeitpunkt der Buchung muss mindestens einer der Spieler auf der Anlage persönlich anwesend sein. Sind die Spieler zum Spielbeginn nicht spielbereit, verfällt die Buchung zugunsten nachrückender spielbereiter Spieler. Die Schilder müssen über die gesamte Dauer der gebuchten Stunde an der Zeittafel verbleiben. Eine erneute Platzbuchung ist erst zulässig, wenn das vorhergehende Spiel beendet ist. Missbrauch mit fremden Namensschildern sowie sonstige Manipulationen an der Zeittafel sind untersagt.
  7. Vor Beginn des Spieles ist der Platz bedarfsgerecht zu wässern; nach dem Spiel ist der Platz abzuziehen und die Linien zu kehren. Die dafür genutzten Geräte sind anschließend wieder an ihren vorgesehenen Einrichtungen aufzuhängen.
  8. Bei geringem Spielbetrieb sollten keine Spielpaarungen abgelöst werden, wenn andere freie Plätze zur Verfügung stehen.
  9. Bei Dunkelheit können auf den Plätzen 5 und 6 die Flutlichtanlagen gegen ein Entgelt von 1 € pro 15 Minuten genutzt werden. Der Behälter zum Einwurf der 1-Euro-Münzen für die Flutlichtanlagen befindet sich vor dem Heizungskeller.



Hameln, im Mai 2012
Deutscher Tennisverein Hameln e. V.
Der Vorstand
Deutscher Tennisverein Hameln e.V.
Tönebönweg  31789 Hameln
Telefon 0 51 51 - 94 29 99
Mobil 0176 62162900
Unser DTH, Deutscher Tennisverein Hameln e.V., ist der Traditionsverein im Weserbergland
sponsored by